Missmodernage kocht (naja: frittiert) Zwiebelringe

Screen Shot 2013-05-12 at 20.00.05Screen Shot 2013-05-12 at 20.00.35Extrem empfehlenswert, verblüffend einfach herzustellen & spitze für einen improvisierten Tapas-Abend. Inspiration stammt von hier; für die dort demonstrierte bloomin onion waren wir (noch!) zu feige. Wie’s gemacht wird: Grosse Zwiebel in (ruhig breite!) Ringe schneiden. In Mehl (gewürzt mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss, Oregano) wenden, in mit Milch verquirltem Ei wenden, nochmals in’s Mehl, dann in die Pfanne. Brutzeln, drehen, brutzeln, fertig. Auf mit Küchenkrepp ausgelegten Teller legen. Für den (zugegeben etwas vulgären anspruchslosen, aber leckeren!) Dipp: Yoghurt, Ketchup, Mayo, Senf & Gewürze mischen. Voilà.

PS: kuck mal Caca, Deine Pimientos del Padron sind auch gleich in’s Sortiment aufgenommen worden…

 

Advertisements

About lilaloulou

Missmodernage mag Mode, Musik & Bücher. Sie schätzt es, in Zürich zu wohnen. Sie besitzt zu viel & kann es nicht lassen, weiter einzukaufen. Daher ist es nun ihre Mission, ihre Klamotten & Stylingideen nicht bloss mit drögen Outfitposts mit euch zu teilen, sondern kompromisslos & total... Sichere auch Du Dir ein Stück aus dem sensationellen Missmodernage Fundus! Zu kleinem Preis, versteht sich.
This entry was posted in Food, Zürich, zzz... Missmodernage labert alle voll and tagged , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s